Freianlagen Gräfstraße 81 bis 89

 

Im Zuge der energetischen Sanierung stand im Jahr 2013 die Fortführung der Hofsanierung in zwei weiteren Höfen für die Baugenossenschaft Arbeiterheim Pasing an. Auch hier ging es wieder darum die Regenwasserentwässerung über Rigolen- bzw. eine offene Muldenversickerung neu zu organisieren. Die Belagsflächen wurden erneuert, Fahrradstellflächen  und Staudenflächen entlang der Häuser geplant. Der vorhandene Baumbestand konnte hier erhalten und integriert werden. Zur Privatstraße im Süden schließen auch diese Hofbereiche mit einer bunt blühenden Wildhecke ab.

 

Projektdaten

 

Bauherr: Baugenossenschaft Arbeiterheim Pasing eG

Leistung: alle Leistungsphasen der HOAI

Planung: 2013

Realisierung: 2013

Größe: ca. 1.200m2

Freianlagen Volksgartenstraße

 

Im Stadtteil Nymphenburg soll dieses Bauvorhaben auf einem alten Bunkergrundstück der Deutschen Bahn realisiert werden. Für die Außenanlagen wurde über mehrere Vorentwurfsvarianten hin der endgültige Entwurf in der vorliegenden Form entwickelt. Private Gartenflächen im Erdgeschoss werden mit einer geschwungenen Hecke hin zu den gemeinschaftlichen Flächen gefasst. Am Erschließungsweg im Hofbereich werden Aufenhalts- und Spielbereiche für die Anwohner angedockt. Die Vorgärten sind offen mit einer niedrigen Hecke gefasst und von einer attraktiven Stauden- und Gräserpflanzung bestimmt.

 

Projektdaten

 

Bauherr: Real Treuhand Immobilien Bayern

Architektur: Hilmer, Sattler & Albrecht

Leistung: LPH 1-4 der HOAI für Markus Schäf

Landschaftsarchitekt und Stadtplaner BDLA

Planung: 2012-2013

Realisierung: ab 2015

Größe: 2.000m2

Freianlagen Peter-Putz-Straße 3 bis 7

 

Im Zuge der notwendigen Kellerabdichtung und -dämmung, der Erneuerung der Abwasserleitungen und dem Bau einer Regenwasserversickerung wurden auch die Gartenflächen unter weitgehender Erhaltung des alten Baum- und Strauchbestandes neu gestaltet. Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten am Gebäude wurden die Außenanlagen von Sommer bis Spätherbst 2012 neu hergestellt.

 

Dabei wurde das alte, gereinigte Betonpflaster wieder verlegt. Dies hat sich sowohl als ökonomischste als auch als nachhaltigste Vorgehensweise herausgestellt. Die Verlegeform im Diagonalverband wurde dabei wieder aufgenommen. Im Zugangsbereich konnte durch eine profilmäßige Überarbeitung auf eine Eingangsstufe verzichtet werden, die Fahrradstellplätze wurden mit Anlehnbügeln neu erstellt. Im Gartenbereich sind ein Hochbeet mit Trockenmauer aus Gneis und ein Holzdeck die neuen Hauptelemente. Der alte Strauchbestand wurde ausgelichtet und neu unterpflanzt. Durch den Abbruch der alten Müllhäuser und die Verlegung der Müllsammelstelle an die östliche Stirnseite der Hauses konnten zwei neue attraktive Sitzbereiche mit entsprechender Möblierung im Garten geschaffen werden.

 

Projektdaten

 

Bauherr: Baugenossenschaft Arbeiterheim Pasing eG

Leistung: alle Leistungsphasen der HOAI

Planung: 2011

Realisierung: 2012

Größe: 800m2

Freianlagen Josef-Retzer-Straße 35 und 37

 

Die Freianlagen waren in die Jahre gekommen; der Sandkasten morsch und von Ameisen befallen, die Spielgeräte marode und ein Gefahr für die Kinder, die Müllsammlung nicht mehr zeitgemäß, die Pflanzflächen verwildert und zugewuchert, die TG-Rampe von Gestrüpp erobert. Zudem sollten einige Nutzungen durch planerische Eingriffe neu geregelt werden. Eine große Rasenfläche zum Toben - aber nicht direkt an den Balkonen, ein neues Müllhaus in Holzständerbeuweise, ein neuer Sandspielbereich, neue Stellplätze für Radfahrer und eine sicherere Querung der nur schwer einsehbaren TG-Zufahrt.

 

Projektdaten

 

Bauherr: Baugenossenschaft Arbeiterheim Pasing eG

Leistung: alle Leistungsphasen der HOAI

Planung: 2008-2009

Realisierung: 2011

Größe: 1.000m2

Freianlagen Karl-Marx-Ring

 

Für Burger Landschaftsarchitekten (Susanne Burger und Peter Kühn Partnerschaft) hat grünhoch4 in diesem Fall die Werkplanung für die Freianlagen im Geschosswohnungsbau einer Wohnanlage der GEWOFAG in Neuperlach übernommen. Nach der erforderlichen Sanierung der zentralen Tiefgarage verbunden mit der Fällung eines großen Teils der bestehenden Bäume ergab sich die Chance zur Neugestaltung der zentralen Mitte als Spiel- und Grünfläche. Außerdem wurden die Eingangsbereiche der beiden Punkthochhäuser barrierefrei gestaltet und die Außenräume unmittelbar um die Häuser mit einem Rahmen aus Stauden und Gräsern bepflanzt. Die alten Belagsflächen wurden erneuert und in Abstimmung mit den erforderlichen Rettungswegen für die Feuerwehr ergänzt bzw. klarer geordnet.

 

Projektdaten

 

Bauherr: GEWOFAG

Leistung: Werkplanung LPH 5 für Burger Landschaftsarchitekten

Susanne Burger und Peter Kühn Partnerschaft

Planung: 2009

Realisierung: 2010

Größe: 10.000m2

Innenhof Josef-Retzer und Peter-Putz-Straße

 

Nach der energetischen Sanierung der Gebäude sollten auch die Freiflächen unter Beibehaltung der grundlegenden Funktionen im Hof neu gestaltet werden. Nachdem die Dichtigkeit der alten Abwasserleitungen nicht mehr gegeben war wurde im Vorfeld der Neugestaltung auch das Kanalnetz saniert bzw. erneuert und das gesamte Regenwasser von der Kanalisation abgetrennt und oberflächlich bzw. über eine Schacht-Rigolen-Anlage versickert. Unter Erhalt des alten Baumbestandes wurde der Hof einer radikalen Verjüngungskur unterzogen. 

 

Projektdaten

 

Bauherr: Baugenossenschaft Arbeiterheim Pasing eG

Leistung: alle Leistungsphasen der HOAI, Entwässerungsplanung in Koordination mit dem beteiligten Ingenieurbüro

Planung: 2007-2009

Realisierung: 2010

Größe: 2.000m2

Freianlagen Zacharias-Werner-Straße 12 und 14

 

Im direkten räumlichen Anschluss an das Bauvorhaben in der Gräfstraße sollte nach der energetischen Sanierung und dem Neubau von Balkonen das Wohnumfeld neu gestaltet werden. Der Planungsansatz der Gräfstraße konnte aufgenommen und für dieses Projekt weiter entwickelt werden. Neben der Neugestaltung der Rasen und Spielflächen auf der Westseite wurde auch der Vorgartenbereich zur Zacharias-Werner-Straße mit neuen Belagsflächen und extensiven Staudenpflanzungen neu gestaltet.

 

Projektdaten

 

Bauherr: Baugenossenschaft Arbeiterheim Pasing eG

Leistung: alle Leistungsphasen der HOAI

Planung: 2008

Realisierung: 2009

Größe: 500m2

Freianlagen Gräfstraße 63 bis 89

 

Im Zuge der Neuprojektierung der gesamten Heizanlage über ein zentrales BHKW sollten auch die überalterten Freianlagen neu konzipiert und zeitgerechter gestaltet werden. Da durch die umfangreichen Leitungsarbeiten mehr oder weniger die gesamte Fläche zur Disposition stand wurde auch die zum Teil nicht mehr funktionsfähige Regenwasserversickerung über Mulden bzw. Schachtversickerung neu realisiert. Die zahlreichen Müllsammelstellen wurden zusammengefasst und dafür neue Müllhäuser in Holzständerbauweise errichtet.

 

Projektdaten

 

Bauherr: Baugenossenschaft Arbeiterheim Pasing eG

Leistung: alle Leistungsphasen der HOAI, Entwässerungsplanung, Müllhäuser

Planung: 2005-2006

Realisierung: 2007

Größe: 3.000m2